Musikkapelle Vierschach

MUSIKKAPELLE VIERSCHACH – GESCHICHTE

Die Musikkapelle wurde im Jahr 1921 gegründet. Initiativen dafür gab es zwar schon vorher, diese konnten aber nie in die Wirklichkeit umgesetzt werden. Der rührige – letzte – Bürgermeister von Vierschach, Franz Wisthaler – Matter, wünschte sich eine Musikkapelle und schuf zunächst ein Gründungskomitee. Dieses Komitee wurde bereits im Frühjahr 1920 aktiv und war bemüht, junge Leute anzuwerben, die musikalisch begabt waren und welche Bereitschaft zeigten, Mitglieder der Musikkapelle zu werden. In kurzer Zeit wurden neunzehn junge Männer gefunden. Einige Mitglieder des Gründungskomitees waren auch Kirchenchorsänger und besaßen bereits eine musikalische Grundausbildung. Diese Männer übernahmen die Rolle der Ausbilder und bemühten sich, den anderen, Notenkenntnisse beizubringen.

Ihren ersten Auftritt hatte die Musikkapelle Vierschach am 02. Oktober 1921. Ab diesem Zeitpunkt wurden alle örtlichen Feierlichkeiten von der Musikkapelle musikalisch mitgestaltet.

Während des 2. Weltkrieges mussten die Ausrückungen zwar auf ein Minimum beschränkt werden, die Kapelle bestand aber ununterbrochen fort.

 

Im Jahr 2011 feierte die Kapelle gebührend ihr 90-jähriges Bestandsjubiläum.

 

Kapellmeister seit der Gründung:

Anton Mayr, aus Sillian von 1921 bis 1922, Josef Schönegger, Reier von 1922 bis 1926, Franz Sulzenbacher, Wirt von 1926 bis 1937, von 1939 bis 1943 und von 1945 bis 1953, Anton Weber, aus Panzendorf von 1937 bis 1939, Michael Jud, Oberpapping von 1943 bis 1945, Josef Kiebacher, Huber von 1953 bis 1960, Johann Schönegger, Großmarer von 1960 bis 1987, Josef Kiebacher, Kleinhiebler von 1988 bis 1995, Meinrad Brunner aus Welsberg von 1996 bis 2008, Wilfried Egger aus Olang von 2009 bis heute

 

Obmänner seit dem Jahre 1921:

Josef Weitlaner, Putzer von 1921-1934 – Michael Jud, Oberpapping von 1934 bis 1945, Johann Schönegger, Großmarer von 1945 bis 1951, Peter Schönegger, Elektriker von 1951 bis 1963 und von 1966 bis 1974, Paul Weitlaner, Friedler von 1963 bis 1966, Gottfried Lechner, Schmieder von 1974 bis 1980, Arnold Wisthaler, Matter von 1980 bis 1990, Anton Burgmann, Geiger von 1990 bis 1992, Anton Rainer, Hafner von 1992 bis 2004, Wilhlem Wisthaler, Matter von 2005 bis 2013, Markus Wisthaler seit 17.01.2014.

 

 

Bis zum Jahre 1993 war die Kapelle ein reiner Männerverein. Heute kann die Kapelle auf die Frauen nicht mehr verzichten.

 



2010


2009


Marktlfest 2007


2007





www.janach.com